Bewässerungsplanung

Um eine professionelle Bewässerungsanlage richtig zu planen und zu installieren sind einige wichtige Punkte zu beachten. Ganz wesentlich für die Funktionstüchtigkeit einer Anlage stellt die verfügbare Wassermenge dar: Schon jetzt können Sie (üblicherweise) nicht mehr als 1 bis 2 Rasensprenger zur selben Zeit einschalten. Wenn Sie einen weiteren Sprenger in Betrieb nehmen, beregnen alle plötzlich nicht mehr richtig. Der Grund: Sie entnehmen mehr Wasser als die Zuleitung fördert. Darum wird bei einer automatischen Bewässerungsanlage der Garten in Bereiche (Sektionen) aufgeteilt, die (automatisch) nacheinander - und niemals gleichzeitig - gießen. Die zur Verfügung stehende Wassermenge entscheidet nun, in wie viele Bereiche Ihr Garten aufgeteilt werden muss (je kleiner die Menge desto größer die Bereichsanzahl), damit für jeden Bereich die gesamte Wassermenge und ‑druck zur Verfügung steht. Durch diese Aufteilung können wie auch auf unterschiedliche Bedingungen innerhalb des Gartens eingehen: So sind wir bestrebt, schattige und sonnige Bereiche zu trennen damit Sie dann den sonnigen Bereich etwas länger beregnen lassen können als den schattigen. Zusätzlich dürfen Getrieberegner, Sprühdüsen und Tropfleitungen innerhalb einer Sektion nicht vermischt werden, soll heißen sie dürfen nicht an einer Sektionszuleitung angeschlossen sein. Der Grund dafür ist, dass diese drei Produkte ganz unterschiedlich viel Wasser ausbringen und von den Gießzeiten daher nicht zusammenpassen. So z.B. benötigt eine Sprühdüse wesentlich weniger Zeit (ca. 5 bis 12min) zum Bewässern als ein Getrieberegner (ca. 20 bis 35min).

In der nun folgenden Grafik sehen Sie eine schematische Aufteilung der einzelnen Sektionen und Komponenten:

A: An diesen Positionen werden HUNTER Sprühdüsen gesetzt, die mit einem feinen, fächerförmigen Strahl, der im Winkel und in der Wurfweite frei einstellbar ist, bewässern. Für kleinere oder verwinkelte Rasenflächen.

B: Hier werden HUNTER Getrieberegner in den Boden eingebaut, die durch einen hin- und herschwenkenden Wasserstrahl bewässern. Der Schwenkbereich (40-360°) und die Wurfweite (6-15m) sind frei einstellbar, der Regner arbeitet durch den Getriebeantrieb lautlos. Für größere Rasenflächen.

C: An diesen Positionen werden spezielle HUNTER Rechteckdüsen gesetzt. Diese Düsen bewässern annähernd ein Rechteck, welches in der Größe einstellbar ist. Für schmale, längliche Rasenflächen.

D: Für Hecken und alle Beete verwenden wir druckkompensierte Tropfrohre - so wird über die ganze Länge gleichmäßig Wasser an alle Pflanzen abgegeben. Tropfrohre (nicht zu verwechseln mit Sprühschläuchen) sind die beste und wassersparendste Methode Pflanzen zu bewässern.

E: An einer passenden Stelle wird ein unauffälliger Kunststoffschacht (nur 30 cm tief!) versetzt, der die Magnetsteuerventile aufnimmt. Die Kopfstation kann natürlich auch in einem bestehenden Schacht  etc. montiert werden.

F: Ein kleines Steuergerät (24Volt) nimmt Ihnen ab sofort das Gießen ab: Es steuert Ihre Bewässerungsanlage so wie Sie es möchten - natürlich auch in Ihrer Abwesenheit. Montage an einem beliebigen Ort im Haus oder im Freien.

Versenkberegnung

Getriebeversenkregner werden bündig und unsichtbar im Erdboden versetzt und kommen bei Bewässerungsbeginn durch den Wasserdruck aus dem Gehäuse und heben sich über die Rasenfläche. Die Wurfweite (von 4m bis 22m bzw. 30m) ist ebenso wie der Schwenkbereich (von 40° bis 360° stufenlos) frei einstellbar. Nach dem Bewässerungsdurchgang zieht eine Edelstahlfeder den Aufsteiger wieder ins Gehäuse zurück. Regner unterschiedlicher Typen sind problemlos auf einer Leitung zu kombinieren. Wir führen Regner mit unterschiedlichen Wurfweiten und mit unterschiedlichen Ausfahrhöhen. Durch dieses umfangreiche Angebot gibt es bei uns für jede Aufgabe den entsprechenden Regner.

Versenksprühdüsen (ebenso bündig und unsichtbar im Erdboden versetzt, heben sich ebenso über die Rasenfläche) finden bei kleineren, verwinkelten Rasenflächen ihren Einsatz. Die Wurfweiten der Düsen sind als auch der Sprühwinkel (0° bis 360°) sind frei justierbar. Maximale Wurfweiten bis ca. 6 Meter. Düsen mit unterschiedlichen Wurfweiten können innerhalb einer Sektion kombiniert werden. Auch für jede noch so ausgefallene Fläche finden Sie bei uns die passende Lösung.